21.02. um 19.00 Uhr Vernissage zur Ausstellung mit Matthias Hellebrandt, künstlerische Fotografie in der Kleinen Galerie GUCKE: "Porträts im Experiment und Lichtmalerei"

Der Bad Köstritzer Fotograf Matthias Hellebrandt zeigt vom 21.02. bis Ende April 2020 in der Kleinen Galerie GUCKE außergewöhnliche Fotografien. Themen in seiner zweiten Doppelausstellung sind die experimentellen Portraits und spektakuläre Lichtmalereien.
Matthias Hellebrand ist ein Fotograf mit hohen Ansprüchen - an seine "Objekte" und an sich selbst. Seit seiner Schulzeit fotografiert er leidenschaftlich und gehörte lange Zeit dem "Lichtbildkombinat Gera" an. Heute arbeitet er als Dozent und freiberuflicher Fotograf.
Seit 2010 hat er in Bad Köstritz ein eigenes Studio mit einem Aquarium für Aquafotografie. Die heutige Präsentation ist bereits seine 3. Fotoausstellung in unserer Kleinen Galerie. Neben "Gesicht & Luft" und faszinierender "Makrofotografie" konnten wir die "lost places" in einem "lieblichen Tschernobyl" bestaunen. Immer wieder überraschten uns dabei fantasievolle Motive und ungewöhnliche Orte.
In seiner aktuellen Ausstellung widmet er sich dem Genre des "experimentellen Portraits"- vom flippigen Model bis hin zur Familienidylle - und auch der sehr aufwändigen "Lichtmalerei". Die Bilder entstanden sowohl im Studio, an ganz besonderen "locations" und oftmals zu recht ungewöhnlichen Zeiten. Immer wieder ist auch der Heimatort und seine Menschen im Fokus der Kamera. Es ist nur eine kleine Auswahl von hunderten Fotos aus den letzten Jahren! Freuen Sie sich auf die gedankliche Kommunikation mit seinen Themen und ein spannendes Erlebnis für das Auge.

Zur Vernissage am 21. Februar um 19.00 Uhr sind alle Interessierten  in die Kleine Galerie "GUCKE" in das Haus des Gastes, Julius-Sturm-Str. 10, recht herzlich eingeladen. Die musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung übernimmt Papamino mit seiner Gitarre. Worte zur Ausstellung vom Künstler selbst.